Freie berufsbildende Schule Jena

Unsere Schule stellt sich vor

Als staatlich anerkannte Ersatzschule für Sozialpädagogik, staatlich anerkannte Höhere Berufsfachschule und staatlich genehmigte Berufsfachschule bieten wir folgende Ausbildungen in Vollzeit an:
 

 

Und NEU ab SJ 2022/23 

 

 

 

Kontakt aufnehmen

Ausbildung

Ausbildung zum Staatlich anerkannten Erzieher (m/w/d)

Fachschulausbildung in der Fachrichtung Sozialpädagogik

 

Die Tätigkeit im Überblick

Erzieher:innen betreuen und fördern Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene. Sie sind vor allem in der vorschulischen Erziehung, in der Kinder- und Jugendarbeit sowie in der Heimerziehung tätig.

 

Arbeitsfelder

Erzieher:innen finden Beschäftigung:
 

 

  • In Kindergärten, Kinderkrippen und Horten
  • In Kinder-, Jugendwohn- und Erziehungsheimen
  • In Familienberatungs- und Suchtberatungsstellen
  • In Tagesstätten oder Wohnheimen für Menschen mit „Handicaps“ (Behinderte, Flüchtlinge, u. ä.)
  • In Erholungs- und Ferienheimen

 

Zugangsvoraussetzungen
  • Mindestens Realschulabschluss oder gleichwertiger Abschluss
  • Eine abgeschlossene Berufsausbildung von mindestens zweijähriger Dauer in einem für die Sozialpädagogik einschlägigen Beruf
  • Eine mindestens 12-jährige schulische/berufliche Vorbildung
  • Gesundheitliche Eignung und erweitertes Führungszeugnis nach § 30a BZRG
  • Erfolgreich absolvierter Aufnahmetest
  • (Das für das Schulwesen zuständige Ministerium kann auf Vorschlag der Schule Ausnahmen von den Aufnahmevoraussetzungen genehmigen)

 

Ausbildungsbeginn

Die Ausbildung beginnt im Anschluss an die Thüringer Sommerferien.  

Ausbildungsdauer
3 Jahre (Vollzeit)

 

Ausbildungsinhalte

Die Ausbildungsinhalte orientieren sich am Rahmenlehrplan des Thüringer Ministerium für Jugend, Bildung und Sport.

 

Schulordnung

Die rechtliche Grundlage für die Ausbildung bildet die Thüringer Fachschulordnung vom 29.01.2016 im Ausbildungsgang „Staatlich anerkannter Erzieher“.

 

Investition in Ihre Zukunft

Monatliche Schulgebühr, Finanzierungsmöglichkeiten über Schüler-BAföG und Aufstiegs-BAföG
 

 

Ausbildung zum Staatlich geprüften Sozialassistenten (m/w/d)

Höhere Berufsfachschule

 

Die Tätigkeit im Überblick

Sozialassistent:innen arbeiten in der Familien-, Heilerziehungs- und Kinderpflege, wo sie hilfsbedürftige Personen betreuen, unterstützen und fördern.

 

Arbeitsfelder

Sozialassistent:innen finden Beschäftigung:
 

 

  • In Wohn- und Pflegeheimen für betreuungsbedürftige Menschen
  • In Einrichtungen zur Betreuung und Pflege von Menschen mit Behinderung
  • Bei ambulanten sozialen Diensten
  • In Kindergärten und -horten
  • In Privathaushalten betreuungsbedürftiger Personen
     
Zugangsvoraussetzungen
  • Mindestens Realschulabschluss oder gleichwertiger Abschluss
  • Gesundheitliche Eignung und erweitertes Führungszeugnis nach § 30a BZRG

 

Ausbildungsbeginn

Die Ausbildung beginnt in Anschluss an die Thüringer Sommerferien.

 

Ausbildungsdauer

2 Jahre (Vollzeit)

 

Ausbildungsinhalte

Die Ausbildungsinhalte orientieren sich am Rahmenlehrplan des Thüringer Ministerium für Jugend, Bildung und Sport.
 

 

  • Berufsethische Grundfragen
  • Sport
  • Deutsch
  • Englisch
  • Fachtheoretischer und Fachpraktischer Unterricht, Wahlpflichtfach

 

Schulordnung

Die rechtliche Grundlage für die Ausbildung bildet die Thüringer Schulordnung für die höhere Berufsfachschule –zweijährige Bildungsgänge im Ausbildungsgang „Staatlich geprüfter Sozialassistent" (m/w/d) mit Stand vom 26.06.2012.
 

 

Investition in Ihre Zukunft

Monatliche Schulgebühr, Finanzierungsmöglichkeiten über Schüler-BAföG

 

Ausbildung zum Staatlich geprüften Kinderpfleger (m/w/d)

Berufsfachschule

 

Die Tätigkeit im Überblick

Kinderpfleger:innen sind als pädagogisch-pflegerische Fachkräfte in Zusammenarbeit mit weiteren Fachkräften in sozialpädagogischen Einrichtungen oder Kinderkrankenhäusern tätig. Der Tätigkeitsschwerpunkt liegt in der Säuglings- und Kinderpflege.

 

Arbeitsfelder

Kinderpfleger:innen finden Beschäftigung:
 

 

  • In Kindergärten (häufig im U3-Bereich)
  • In Privathaushalten betreuungsbedürftiger Personen
  • Kinderkrankenhäusern
     
Zugangsvoraussetzungen
  • Mindestens Hauptschulabschluss oder gleichwertiger Abschluss (muss kein qualifizierter Hauptschulabschluss sein)
  • Gesundheitliche Eignung und erweitertes Führungszeugnis nach § 30a BZRG

 

Ausbildungsbeginn

Die Ausbildung beginnt im Anschluss an die Thüringer Sommerferien.

 

Ausbildungsdauer

2 Jahre (Vollzeit)

 

Ausbildungsinhalte

Die Ausbildungsinhalte orientieren sich am Rahmenlehrplan des Thüringer Ministerium für Jugend, Bildung und Sport für die Kinderpflege.

 

Schulordnung

Die rechtliche Grundlage für die Ausbildung bildet die Thüringer Schulordnung für die Berufsfachschule –zweijährige Bildungsgänge.

 

Investition in Ihre Zukunft

Monatliche Schulgebühr, Finanzierungsmöglichkeiten über Schüler-BAföG

 

Ausbildung zum:zur Pflegefachmann/Pflegefachfrau

Höhere Berufsfachschule

 

Die Tätigkeit im Überblick

Die neue generalistische Pflegeausbildung befähigt zur Arbeit im Alten- und Gesundheitspflegebereich.

 

Arbeitsfelder

Pflegefachmänner und -frauen finden Beschäftigung:
 

 

  • In der stationären Akutpflege (Krankenhaus),
  • In der stationären Langzeitpflege (Pflegeeinrichtungen),
  • In der ambulanten Akut-/ Langzeitpflege (ambulanter Pflegedienst),
  • In der pädiatrischen Versorgung (Kinderklinik),
  • In der psychiatrischen Versorgung (psychiatrische Klinik)

 

Zugangsvoraussetzungen
  • Mindestens Realschulabschluss oder gleichwertiger Abschluss (Hauptschulabschluss und Berufsausbildung von mindestens zweijähriger Dauer oder Assistenz-/Helferausbildung in der Pflege von mind. einjähriger Dauer)
  • Gesundheitliche Eignung und erweitertes Führungszeugnis nach § 30a BZRG

 

Ausbildungsbeginn

Die Ausbildung beginnt im Anschluss an die Thüringer Sommerferien.

 

Ausbildungsdauer

3 Jahre (Vollzeit)

 

Ausbildungsinhalte

Die Ausbildung orientiert sich am neuen Lehrplan für die generalistische Pflegeausbildung in Thüringen (erscheint demnächst).

 

Schulordnung

Die rechtliche Grundlage für die Ausbildung bildet die Thüringer Schulordnung für die Höhere Berufsfachschule –dreijährige Bildungsgänge im Ausbildungsgang „Pflegefachmann/-frau“

 

Investition in Ihre Zukunft

Keine Schulgebühr, monatliche Vergütung

 

Schulalltag

Unsere Schule stellt sich vor

Unsere Freie berufsbildende Schule Jena befindet sich im Stadtteil Lobeda-West in Jena, eingebettet in ein Neubaugebiet in der Nähe des Stadtteilzentrums LISA und in sehr guter Anbindung an die B88 und die A4. In dem 2019/20 vollständig sanierten Schulgebäude in der Emil-Wölk-Straße 11 erlernen unsere Auszubildenden im Rahmen unterschiedlicher Ausbildungsgänge in derzeit drei Schulformen sozialpädagogische wie pflegerische Berufe. In festen Klassenverbänden finden offene, handlungs- und kompetenzorientierte Unterrichtsmethoden Anwendung. In einem angenehmen, familiären und individuellen Lernklima, in zeitgemäßen und innovativen Raumkonzepten und mit Hilfe aktuellster Medienausstattung begleiten wir unsere Schüler:innen auf Augenhöhe in Theorie und Praxis. Dabei bieten wir unseren Schüler:innen stets Praktikumsplätze und Lernorte in unseren trägereigenen Kindergärten an und kooperieren eng mit den Praxisexperten vor Ort. Unser multiprofessionelles Lehrerkollegium begleitet und berät die Schüler:innen als Fachlehrer:innen und Praktikumsbetreuer:innen während ihrer Ausbildung, ob als Quereinsteiger:in oder als junger Schulabsolvent:in in ihrer Entwicklung und freut sich darauf, auch Dich im nächsten Jahrgang kennenlernen zu dürfen!

Historie

Im Jahre 2013 gründete der damals noch unter dem Namen der Thüringer Sozialakademie gGmbH stadtbekannte Kitaträger eine Freie Berufsschule für Sozialwesen in Jena. Der hohe Bedarf an sozialpädagogischen Fachkräften und der Wunsch, als erfahrener Kitaträger die Ausbildung von angehenden Erzieher:innen praxisnah und offen mitzugestalten, ließ die Schule zunächst mit der berufsbegleitenden Ausbildung zum Staatlich anerkannten Erzieher (m/w/d) starten. 2015 kam schließlich die Ausbildung zum Staatlich geprüften Sozialassistenten (m/w/d) hinzu. Zwischen 2019 und 2020 wurde der Schulgebäudekomplex in der Emil-Wölk-Straße aufwändig und vollständig saniert. Im Jahr 2020 konnte die feierliche Einweihung des Schulgebäudes gefeiert werden, in dem während der Sanierung weiterhin gelernt und ausgebildet wurde. Im selben Jahr erwarben wir die Staatliche Anerkennung für die Sozialpädagogik und setzen die Erweiterung unseres Ausbildungsangebotes zielstrebig um. Die seit 2019 umbenannte TSA Bildung und Soziales gGmbH ist dabei unser steter Praxisbegleiter bei der Verfügbarkeit von Praktikumsplätzen für unsere Auszubildenden.

Fachpraktischer Unterricht

Im Ausbildungsgang zum:zur Staatlich geprüften Sozialassistent:in erprobten die Auszubildenden das Konstruktionsspiel in Vermittlung und Anwendung. Neu- und Nachschöpfungen, der Einsatz von Belebungsmaterialien und auch Fröbelspielgaben wurden dabei beübt.

Homeschooling

Auch im HomeSchooling (während der Lockdownphasen) waren unsere SchülerInnen sehr fleißig und erbrachten tolle Ergebnisse. So entwarf u.a. die Klasse Erzieher 18 Plakate zum Modulabschluss in WPM 22.1 mit dem Thema: „Planung eines Frühlingsfestes in einer Kindertagesstätte“. Wir hoffen aber zukünftig auf ein Schuljahr in Präsenz.

Präsentation zur Handlungssituation

Unsere Schüler:innen der Abschlussklasse Erz 18 entwarfen in Prüfungsmodul KM 21 (Diversität und Inklusion) für den Bildungsbereich „Religiöse Bildung“ Bildungsangebote und Materialien zu verschiedenen Feier- und Festtagen (Nikolaus, Adventszeit, Ostern/Auferstehung und Samhain und der Weltfrauentag). Diese konnten in Wechselgruppen noch im Präsenzunterricht bis Mitte Dezember 2020 durchgeführt werden. Wir hoffen, dass wir im Frühjahr 2021 hierzu zurückkehren können.

Anfahrt

Die FBS Jena liegt an den Verkehrsknotenpunkten der A4-Anschlussstelle Jena-Zentrum sowie an der B88.

Über die Straßenbahnlinien 1, 4 und 5 sind wir ebenfalls sehr gut zu erreichen.
 

Konzept

Leitgedanken

Praxisnähe

Bei uns steht die Verknüpfung von Praxis und Theorie im Vordergrund. Wir kooperieren eng mit den TSA-Einrichtungen in Jena, Erfurt und Gera (Kindergärten und Ambulante Soziale Dienste).

 

Mitgestaltung

Bei uns hast du die Möglichkeit zur Mitgestaltung.

 

Offenes Konzept

Bei uns findet ein offener handlungsorientierter Unterricht in einer familiären und kreativen Lernumgebung statt.

 

Augenhöhe

Bei uns findet die Begegnung zwischen Lehrer:innen und Auszubildenden auf Augenhöhe statt. Unsere Lehrer:innen verstehen sich als Wegbegleiter:innen und Berater:innen.

 

Quereinstieg

Bei uns haben auch Quereinsteiger:innen eine Chance.

 

Termine & Links

Tag des offenen Hauses

15. Januar 2022 (coronabedingte Änderungen sind vorbehalten!)

von 10-14 Uhr

Schulvariable Ferientage

22.12.2021
30.05.2022
Festlegung erfolgt noch
 

BerufsinfoMarkt Volkshaus Jena

Am 12.03.2022 

Carl-Zeiss-Platz 15 in 07745 Jena
von 09:30 Uhr bis 16:00 Uhr 

sind wir für Euch da!

Links

  • Stunden- und Vertretungsplan
  • Nachschreibelisten
  • Prüfungsterminierungen
  • Formulare


Wir nutzen EduPage – eine Schul- und Stundenplansoftware, über die unsere Schüler:innen mit einem individuellen Login über Aktuelles, Notengebungen, Termine und den Stunden- und Vertretungsplan informiert werden.
 

Team

Lehrer:innen

Honorarkräfte

Schulverwaltung

Finanzierung

Förderungs- und Entlastungsmöglichkeiten

Als Freie berufsbildende Schule werden wir nur zu einem Teil staatlich finanziell unterstützt. Daher ist die Ausbildung an unseren Schulen in der Regel schulgeldpflichtig. Die Höhe des Schulgeldes für die einzelnen Ausbildungsgänge erfahren Sie hier. Es gibt jedoch verschiedene Fördermöglichkeiten. Du brauchst Hilfe bei der Antragserstellung? Kontaktiere uns. Wir unterstützen Dich gern!

Finanzielle Unterstützung auf einen Blick

Folgende Fördermöglichkeiten gibt es während der (schulischen) Ausbildung.

 

Darüber hinaus kannst Du folgende gesetzlichen Entlastungsmög-lichkeiten in Anspruch nehmen:

  • Steuerliche Erstattung des Schulgeldes für Eltern
  • Steuerliche Absetzbarkeit von Fahrtkosten und anderen Aus-gaben
  • Zusätzliche Leistung für schulische Aufwendungen (SGB II)

Weiterführende Links zu diesem Thema

Einige Lesetipps haben wir hier für Dich zusammengestellt:

Informationen zur Anmeldung

Die Freie berufsbildende Schule Jena ist eine staatlich anerkannte Ersatzschule für den Bildungsgang Sozialpädagogik, eine staatlich anerkannte Höhere Berufsfachschule für den Ausbildungsgang zum Staatlich geprüften Sozialassistenten m/w/d und eine staatlich genehmigte Ersatzschule für den Ausbildungsgang zur Kinderpflege m/w/d. Die Bewerbungsfrist unserer Ausbildungsgänge in Vollzeit für das Schuljahr 2022/23 hat begonnen. Die Zugangsvoraussetzungen finden Sie unter den jeweiligen Ausbildungsgängen. Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen und den ausgefüllten Aufnahmeantrag können Sie ab sofort einreichen.

Bitte übersenden Sie uns Ihre Bewerbungsunterlagen im pdf-Format per E-Mail oder Post mit einem ausreichend frankierten Rückumschlag. Nicht benötigte Unterlagen werden drei Monate nach Schuljahresbeginn vernichtet.

Zum Aufnahmeantrag: Aufnahmeantrag Schuljahr 2022/2023

Folge uns auf

 

Ansprechpartnerin

Caroline Taubert
Schulleitung

Freie berufsbildende Schule Jena
Emil-Wölk-Straße 11
07747 Jena

Telefon: 03641 4738855
E-Mail schreiben

 

Impressionen unserer Schule