Freie berufsbildende Schule Dresden

Unsere Schule stellt sich vor

Die freie berufsbildende Schule Dresden ist eine freie Schule in Trägerschaft der TSA Bildung und Soziales gGmbH.

Sie ist eine staatl. anerkannte Ersatzschule für die berufliche Ausbildung zum

 

 

 

 

 

 

 

 

Kontakt aufnehmen

Ausbildung

Ausbildung zum staatlich anerkannten Erzieher (m/w/d)

1. berufsbegleitende Ausbildung mit einer Dauer von 4 Jahren 
2. Vollzeitausbildung mit einer Dauer von 3 Jahren
 

Das Berufsbild der Erzieher:innen ist gekennzeichnet durch die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen. Dabei steht nicht nur die Betreuung der Kinder und Jugendlichen im Vordergrund, sondern die Tätigkeit umfasst auch die gezielte Förderung und Unterstützung einzelner Kinder oder Gruppen in den Lernprozessen, die Elternarbeit sowie die Zusammenarbeit mit anderen Pädagog:innen wie z. B. Lehrern, Jugendämtern sowie anderen Berufsgruppen z. B. Ärzt:innen, Therapeut:innen, Sprachwissenschaftler:innen etc. 

Der*die Erzieher:in hat die Aufgabe den Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit zu bieten, sich zu autonomen, solidarischen und kompetenten Persönlichkeiten zu entwickeln.  Die Rolle der Erzieher:innen änderte sich von „Belehrenden" und „Veranstaltenden" zu Ermöglichern der Bildung von Kindern, die das Aufwachsen der Mädchen und Jungen begleiten und ihre Entwicklung ganzheitlich fördern. Somit wird keine Belehrungspädagogik, sondern eine dem Entwicklungsstand des Kindes gemäße Lernpädagogik entwickelt und ermöglicht.

Menschen werden mit der Geburt zu „Einwander:innen in ein unbekanntes Land", dessen Erkundung und Aneignung den Kern des Bildungsprozesses ausmacht. Die Reise in dieses neue Land ist eine Herausforderung, die Mut erfordert und zugleich Möglichkeiten bietet, täglich neue Entdeckungen zu machen. Hindert uns die Angst vor Missgeschicken und Fehlern daran, Neuland zu betreten, dann bleiben wir ohne Erkenntnisgewinn. Fehler, Irrtümer und Irritationen können als Motivation und Ansporn für das Weiterlernen, für die Suche nach neuen und geeigneteren Wegen dienen. (Sächsischer Bildungsplan 2007, S.5)

Erzieher:innen können z. B. in Kinderkrippen, Kindergärten, Kinderheimen, Kinderhorten, Jugendzentren oder betreuten Wohneinrichtungen eingesetzt werden. Auch der Einsatz in therapeutischen Einrichtungen wie z. B. in psychosomatischen Kliniken für Kinder und Jugendliche ist möglich. Ausgehend von Problemstellungen aus der Praxis wird in enger Zusammenarbeit mit den Praxispartnern und anhand konkreter sozialpädagogischer Fallbesprechungen der Lehrplan theoretisch erarbeitet.

Respekt, Hilfsbereitschaft, Durchsetzungsfähigkeit? Welches sind die bedeutsamsten Werte in Ihrem Leben? Wurden Sie Ihnen anerzogen oder haben Sie sich diese selbst gebildete Werteerziehung, Wertebildung in der Kita – der Einfluss pädagogischer Fachkräfte auf die Kinder ist von persönlichen und gesellschaftlichen Werten geprägt, die es verdienen, reflektiert zu werden. Damit einher geht ein bestimmtes Bild vom Kind, welches die Haltung und Handlung der einzelnen Akteure im pädagogischen Kontext spiegelt. (TPS Theorie u. Praxis der Sozialpädagogik Nr. 9/2010)

 

Aufnahmevoraussetzungen

Realschulabschluss oder ein gleichwertiger Bildungsabschluss und

  • Der erfolgreiche Abschluss einer, für den Bildungsgang förderlichen, staatlich anerkannten Berufsausbildung von mindestens zweijähriger Dauer oder
  • Der erfolgreiche Abschluss einer staatlich anerkannten Berufsausbildung von mindestens zweijähriger Dauer und eine mindestens zweijährige Berufstätigkeit oder
  • Eine erziehende oder pflegende Tätigkeit von mindestens sieben Jahren.

Ausbildung zum staatlich geprüften Sozialassistenten (m/w/d)

Ihre zweijährige oder bei vorhanden Abitur einjährige Ausbildung verbindet die Lernorte Theorie und Praxis. Sie lernen in vier fünfwöchigen Praktika die Arbeitsfelder eines:einer Sozialassistenten:in kennen und entwickeln für folgende Bereiche berufliche Handlungskompetenzen:
 

  • Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe
  • Einrichtungen der Behindertenhilfe
  • Pflegeeinrichtungen
     

Nach erfolgreicher Ausbildung sind Sie imstande, Fachkräfte in der Pflege und sozialpädagogischen Arbeit zu unterstützen. Gleichzeitig erwerben Sie die Aufnahmevoraussetzung für eine weiterführende Qualifikation in diesen Arbeitsfeldern. Neben spezifischem Wissen und Können erarbeiten Sie sich eine professionelle Haltung gegenüber Klienten und Kollegen, deren Grundpfeiler Empathie, Wertschätzung und Kongruenz darstellen.

Auf dieser Grundlage entwickeln Sie Kompetenzen, wie professionell zu beobachten, zu dokumentieren und das eigene Handeln zu reflektieren.

Sie werden lernen, jeden Klienten in seiner Individualität wahrzunehmen und seine Kräfte und Möglichkeiten zu erkennen und zu nutzen. Im Anschluss an die Ausbildung haben Sie die Möglichkeit, Ihren Bildungsweg an der Freien berufsbildenden Schule Dresden, Fachbereich Sozialwesen fortzusetzen. Wir informieren Sie gern zur Ausbildung zum:zur staatlich anerkannten Erzieher:in Vollzeit oder berufsbegleitend.

 

Aufnahmevoraussetzungen

Als Voraussetzung für die Ausbildung benötigen Sie einen Realschul- oder höherwertigen Abschluss. Insofern Sie bereits Abitur haben, kann Ihre Ausbildung, auf Antrag, nach Ausbildungsbeginn auf ein Jahr verkürzt werden.

 

Konzept

Pädagogische Ausrichtung

Grundlage unseres pädagogischen Handelns sind die gesetzlichen Grundlagen sowie die Trägerkonzeption der TSA Bildung und Soziales gGmbH und die jeweiligen Lehrpläne der Ausbildungsgänge. Wir folgen den inklusiven Leitgedanken und humanistischen Grundwerten. Wir sind eine Bildungseinrichtung, die alle Auszubildenden Willkommen heißt. 
 

Wir laden Sie ein, Ihren Bildungsweg gemeinsam mit uns zu gestalten. Wir verstehen unsere Schule als einen Bildungsort, der die ganz unterschiedlichen Erfahrungen und Kenntnisse in einem gemeinsamen Prozess mit Ihnen einbindet. Das bedeutet für uns:
 

  • Vielfalt und Unterschiedlichkeit als bereichernd und inspirierend zu erleben
  • Respektvollen und wertschätzenden Umgang miteinander zu pflegen
  • Inspirierende Impulse im Unterricht zu erhalten, um eigene Potenziale entfalten zu können
  • Sich eingeladen und aufgefordert fühlen, mitzuentscheiden 
  • Verantwortung für seine eigenen Lernprozesse zu übernehmen sowie sich unseren demokratischen Werten verbunden fühlen und Zivilcourage zeigen
  • Eine Kultur des Dialogs zu erleben, sowie zum kritischen Denken und zur eigenen Reflexion des Tuns angeregt zu werden
     

Wir bieten moderne Lernformate und Räume, in denen Sie sich entfalten können. Wir orientieren uns an aktuellen, wissenschaftlichen Erkenntnissen und binden diese zeitgemäß in den Unterricht ein. Wir gestalten den Unterricht praxisnah und lebendig. Wir nutzen dafür Expert:innen mit unterschiedlichen Themenschwerpunkten aus verschiedenen Arbeitsbereichen.

Sie können sich in verschiedenen Einrichtungen ausprobieren und sind damit aktiver Teil unseres Konzepts des gelebten Praxisbezugs. Sie erlernen in kleinen Kursgruppen mit richtigen Profis das Musizieren eines Instruments Ihrer Wahl.

Individuell zugeschnittene Lernerfahrungen werden auch in jahrgangsübergreifenden Kursen in verschiedenen Bereichen gestaltet. Diese frei wählbaren Bereiche Musik, Medien, Natur- und Umwelt, Tanz und Theater, Bewegung und Sport sowie kreatives Gestalten werden durch Expert:innen begleitet.
 

Termine & Links

Termine 2021

Derzeit sind keine aktuellen Termine geplant.

 

Über weitere Entwicklungen halten wir Sie auf dem Laufenden.

Links

  • Stunden- und Vertretungsplan
  • Nachschreibelisten
  • Prüfungsterminierungen
  • Formulare


Wir nutzen EduPage – eine Schul- und Stundenplansoftware, über die unsere Schüler:innen mit einem individuellen Login über Aktuelles, Notengebungen, Termine und den Stunden- und Vertretungsplan informiert werden.
 

Team

Lehrer:innen

  • Lutz Knöschke
    Schulleitung
    Klassenlehrer EZB 18-2
     
  • Katrin Wiedemann
    Klassenlehrerin EZV 19
     
  • Dr. Marco Peña
    Klassenlehrer EZB 21
     
  • Maria Benigna Hauser
    Klassenlehrerin EZB 18-1
     
  • Dr. Sabine Dreßler
    Klassenlehrerin EZB 19-1
     
  • Philipp Bräunig
    Klassenlehrer EZB 19-2
     
  • Stefan Feyler
    Klassenlehrer EZB 20-1
     
  • Fabian Pinder
    Klassenlehrer EZB 20-2
     
  • Sebastian Lachnitt
    Klassenlehrer EZB 20-3
     
  • Antje Johnke
    Klassenlehrerin SOA 21
     
  • Harald Köhler
    Lehrer: Instrumental und musikalische Ausdrucksmöglichkeiten
     
  • Frank Roth
    Klassenlehrer SOA 20
     
  • Jana Lattek
    Klassenlehrerin EZV 20/21

Honorarkräfte

  • Tim Blaube
    Projektleiter/Naturpädagogik im Bereich Erlebnispädagogik
     
  • Christian Buchmann
    Lehrer: Instrumental und musikalische Ausdrucksmöglichkeiten
     
  • Christian Cieplik
    Lehrkraft für musikalischen Ausdruck/Ukulele
     
  • Gabriela Djele
    Lehrkaft für Englischunterricht
     
  • Christina Schreckenbach
    Lehrkraft für sprachlichen Ausdruck
     
  • Angelique Donath
    Lehrkraft für Rhytmik und Bewegung/Tanz
     
  • Christian Unger
    Lehrkraft für Projektarbeit
     
  • Mandy Hellinger
    Lehrkraft für Medien und Projektarbeit
     
  • Henno Kröber
    Lehrkaft für Deutschuntericht

Finanzierung

Förderungs- und Entlastungsmöglichkeiten

Als Freie berufsbildende Schule werden wir nur zu einem Teil staatlich finanziell unterstützt. Daher ist die Ausbildung an unseren Schulen in der Regel schulgeldpflichtig. Es gibt jedoch verschiedene Fördermöglichkeiten, sodass der komplette Betrag übernommen werden kann. Du brauchst Hilfe bei der Antragserstellung? Kontaktiere uns. Wir unterstützen Dich gern!

Finanzielle Unterstützung auf einen Blick

Folgende Fördermöglichkeiten gibt es während der (schulischen) Ausbildung.

 

Darüber hinaus kannst Du folgende gesetzlichen Entlastungsmög-lichkeiten in Anspruch nehmen:

  • Steuerliche Erstattung des Schulgeldes für Eltern
  • Steuerliche Absetzbarkeit von Fahrtkosten und anderen Aus-gaben
  • Zusätzliche Leistung für schulische Aufwendungen (SGB II)

Weiterführende Links zu diesem Thema

Einige Lesetipps haben wir hier für Dich zusammengestellt:

Aufnahmeantrag

Sie sind an einer unserer Ausbildungen interessiert? Dann senden Sie uns bitte den ausgefüllten Aufnahmeantrag zu.

Folge uns auf

 

Ansprechpartner

Lutz Knöschke
Schulleitung

Freie berufsbildende Schule
Dresden
Espenstraße 5
01169 Dresden

Telefon: 0351 32314885
Mobil: 0173 4692189

E-Mail schreiben

Impressionen unserer Schule