Kursdetails

Stärke statt Macht

Anmeldung möglich (10 Plätze sind frei)


Kursnr. 2437
Beginn Di., 05.07.2022, 09:00 - 16:00 Uhr
Dauer 1 Tag
Kursort Jugendherberge Chemnitz "eins"
Gebühr 89,00 €
Teilnehmer 8 - 16

Kursbeschreibung



Erfahrung und aktuelle Erkenntnisse der Frühpädagogik und Hirnforschung der vergangenen Jahre zeigen, dass Kinder erst durch Vertrauen in ihre Selbstbildungsprozesse und die Anerkennung ihrer Kompetenzen ein gesundes Selbstwertgefühl entwickeln und Anforderungen und Schwierigkeiten bewältigen. Dieses „neue Bild vom Kind“ findet Ausdruck im Konzept der „Neuen Autorität“. Die Psychologen Haim Omer und Arist von der Schlippe stellen in ihrem systemischen Ansatz, der auf den Ideen der Bindungstheorie und des gewaltlosen Widerstands beruht, die erwachsene Bezugsperson als „Anker“ in den Mittelpunkt. Ziel ist es nicht, erwünschtes Verhalten von Kindern durch Strafen oder Entzug von Etwas herbeizuführen, sondern durch eine professionelle Präsenz neue Lernerfahrungen und damit Entwicklungsbedingungen zu schaffen.

Lassen Sie uns in der Veranstaltung überlegen, wie Sie durch eine professionelle Präsenz einen Rahmen gestalten können, in welchem Kinder (und Eltern) neue Lernerfahrungen machen. Diskutieren wir gemeinsam, wie Sie das Konzept in Ihrer Einrichtung verankern können.

Schwerpunkte:
• Der Wandel des Erziehungs- und Autoritätsverständnisses
• Handlungs- und Haltungsaspekte des Konzepts „Neue Autorität“ und seine 7 Säulen
• Selbstreflexion, u.a. zu Macht und pädagogischer Präsenz, Adultismus
• Kennenlernen von Interventionsmöglichkeiten, etwa Beziehungs-, Versöhnungs- und Wiedergutmachungsgesten,
Gesten der Wertschätzung

Zielgruppe: pädagogische Fachkräfte in der Kita

Referent:in Dr. Katja Ludwig
Erziehungswissenschaftlerin, Multiplikatorin Vorurteilsbewusste Bildung und Erziehung

Anmeldung bis 06.06.2022

Dieses Thema kann auch als Inhouse-Veranstaltung bei Ihnen durchgeführt werden.

Kurs teilen: