Kursdetails

Nein zu Diskriminierung! Ja zu Unterschieden!

Anmeldung möglich (14 Plätze sind frei)


Kursnr. 2527
Beginn Mo., 15.05.2023, 09:00 - 16:00 Uhr
Dauer 1 Tag
Kursort Institut 3 L / Regionalbüro Dresden
Gebühr 95,00 €
Teilnehmer 8 - 16

Kursbeschreibung

Rassismuskritische Perspektiven in der Zusammenarbeit mit Kindern und Familien

Was können wir tun, wenn uns Eltern mit rechtsextremen Äußerungen oder Symbolen konfrontieren? Welche Möglichkeiten haben wir, auf rassistische Beleidigungen unter Kindern zu reagieren? Und wie hinterfragen wir eigentlich unsere eigenen Stereotype?

In dieser Fortbildung wollen wir uns mit rassismuskritischen Perspektiven im pädagogischen Alltag beschäftigen, um Familien und Kindern kompetent gegenüber treten zu können. Die Auseinander­setzung mit den Phänomenen Rechtspopulismus und -extremismus, Rassismus sowie Verschwö­rungstheorien stehen dabei im Fokus unserer Betrachtung.

Gemeinsam erarbeiten wir Handlungsoptionen im Umgang mit ihnen. Dafür ergründen wir auch unsere eigenen Wertvorstellungen und Praktiken. Durch einen sensiblen Umgang mit den eigenen Gefühlen, Bedürfnissen und Werten können wir gegenüber unseren Mitmenschen mit Klarheit kommunizieren. Dies bietet die Chance, sich aktiv gegen jede Form von ausgrenzenden und diskriminierenden Handlungen einzusetzen und dabei gleichzeitig wertschätzende Beziehungen aufrechtzuerhalten.

Schwerpunkte:

  • Stereotype, Vorurteile und Diskriminierung
  • Rassismuskritische Pädagogik
  • Sensibilisierung für die Themen Rechtspopulismus & -extremismus
  • Ein kompetenter Umgang mit Familien
  • Vorfälle zwischen Kindern begleiten


Zielgruppe: Pädagog:innen, Leiter:innen, Fachberater:innen und Multiplikator:innen


Referentin: Felicia Fischer

Kindheitspädagogin (B.A.), Sozialarbeiterin (M.A.), Mitarbeiterin Institut 3L, Fachberaterin im Bundesprogramm „Sprach-Kitas: Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist“


Kursgebühr: 95,00 Euro (inklusive Getränken und Mittagsimbiss)


Anmeldung: bis 16.04.2023


Kurs teilen: